tl_files/public_files/logos/claim_wirTanzen.png

Canisius-Haus
Schwäbisch Gmünd

Telefon 07171.1808-48
Telefax 07171.1808-9848

canisius-haus@franzvonassisi.de

>> Kontakt/Anfahrt
>> Über die Einrichtung

Greccio

Die Wohngruppe Greccio bietet traumatisierten Kindern und Jugendlichen einen Betreuungsrahmen, der deren besonderer Situation gerecht wird. Sie ist ein Lebensraum, der ein verlässliches Zuhause und ein heilender Entwicklungsraum ist. Die Gruppe befindet sich in einem freistehenden Haus in einem Wohngebiet am Ortsrand und bietet neben persönlich ausgestatteten Einzelzimmern Spiel-, Werk- und Therapieräume und die Qualität eines ländlichen Umfelds. Kindergarten, Grundschule, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind zu Fuß zu erreichen. Für weiter entfernte Ziele befindet sich die Bushaltestelle nur wenige Minuten entfernt.

Erziehungsziele

  • Versorgung und Schutz - an einem sicheren Ort mit wertschätzenden Bezugspersonen
  • Erziehung und Bildung - für ein selbstverantwortliches Leben
  • Stärkung - durch neue korrigierende Erfahrungen, Motivation und Herausforderung
  • Förderung - nach einem klar ausformulierten Förderplan im Sinne der Traumabehandlung
  • Ausarbeitung - der traumatisierenden Vergangenheit unter Berücksichtigung der Prinzipien der Traumapädagogik
  • Heilung - durch ein heilsames Umfeld
  • Therapeutische Begleitung - innerhalb der Gruppe duch den therapeutischen Fachdienst und durch externe Fachkräfte

Pädagogische Grundsätze

  • Wertschätzung - des Kindes / Jugendlichen in seinem "so sein"
  • Transparenz und Individualisierung - der Erziehung und Behandlung
  • Sicherung - des persönlichen Schutzes und der Intimsphäre
  • Gegenwart und Zukunft gestalten - im Wissen und unter Berücksichtigung der Lebensgeschichte
  • Offenheit durch das "Miteinander reden" - auch über Befindlichkeiten, Gefühle und "schlimme Ereignisse"

Besondere Inhalte und Methoden

  • Doppelbetreuung - um aufgrund der Symptomatik Interventionen mit dem Einzelnen durchführen zu können
  • Alltagsintegrierte Förderstunden - in den Räumen der Wohngruppe
  • Einzelförderung - nach spiel-, verhaltens- und gestalttherapeutischen Ansätzen; Biographiearbeit
  • Zusätzliche Kleingruppenarbeit - im Rahmen von Fördereinheiten zur Aufarbeitung der persönlichen Probleme in
  • der Gruppe (Anleitung zur Selbsthilfe)
  • Erlebnispädagogisches Angebot - direkt für Kinder und Jugendliche dieser Gruppe

Strukturdaten der Gruppe

  • 7 Plätze für Jungen und Mädchen - ab 7 Jahren
  • 5,6 Vollkräfte
  • Jugend- und Heimerzieher, Erzieher, Sozialpädagogen, Dipl. Heilpädagogen - mit entsprechender Zusatzausbildung

Entgelt

siehe Entgelte

Greccio

In Greccio, im Rieti Tal, hatte Franziskus zur Weihnachtsfeier des Jahres 1223 das Geschehen der Heiligen Nacht bildhaft dargestellt.