tl_files/public_files/logos/claim_wirTanzen.png

Canisius-Haus
Schwäbisch Gmünd

Telefon 07171.1808-48
Telefax 07171.1808-9848

canisius-haus@franzvonassisi.de

>> Kontakt/Anfahrt
>> Über die Einrichtung

Familienorientierte Untersützungshilfe

Die Familienhelfer/innen suchen die Familien in ihrer Wohnung auf und unterstützen sie konkret bei alltagspraktischen Fragen der Erziehung und der Lebensführung direkt im Lebensfeld.  Betreut werden Familien in Schwäbisch Gmünd. Für Beratungszwecke stehen zusätzliche Räumlichkeiten zur Verfügung.

 

Betreuungsziele

  • Ermöglichen des Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen in ihrer Familie – durch positive Bindungen und einer ausreichenden Erziehungsfähigkeit der Eltern. 
  • Stärkung der Familie – zu einer eigenständigen und eigenverantwortlichen Lebensbewältigung.
  • Tragfähige Sozialbeziehungen – die eine Integration ins Gemeinwesen ermöglichen.
  • Kompetenzen zur Konfliktbewältigung um Eskalation im familiären System zu verhindern.
  • Erhalt familiärer Grundfunktionen – in der Haushaltführung und Versorgung der Kinder.

 

Pädagogische Grundsätze

  • Respekt und Wertschätzung – gegenüber den Familien mit ihren Wünschen und Bedürfnissen.
  • Akzeptanz der Familie – in ihrer momentanen Lage und mit ihrer aktuellen Problematik.
  • Strukturen und Grenzen – zur Bewältigung des Alltags.
  • Unterstützung von Entwicklung – auf dem Hintergrund der familiären Ressourcen
  • Achtung des Kindeswohls – wenn nötig auch in einem transparenten Konflikt mit der Familie
  • Eigenständigkeit und Selbstständigkeit der Familie – erhalten und weiterentwickeln.

 

Besondere Inhalte und Methoden

  • Betreuung vor Ort – als grundlegende Betreuungsform und zur aktiven Begleitung und Unterstützung im Alltag.
  • Beratungsgespräche mit allen Familienmitgliedern – zur Bearbeitung von Konflikten und Störungen.
  • Anleitung zur Förderung der Kinder – im schulischen Bereich, bei Hausaufgaben und in der Freizeit.
  • Lebenspraktische Unterstützung und Hilfestellung– bei der Haushaltsführung, in Hygienefragen und Finanzplanung.
  • Soziale Integration ins Lebensfeld – Vermittlung und Begleitung beim Aufbau und Erhalt von tragfähigen Beziehungen.

 

Strukturdaten

  • 40  Plätze mit unterschiedlicher Betreuungsintensität
  • 4,0 Vollkräfte
  • Erzieher; Jugend- und Heimerzieher
  • Fachdienstleistungsstunden

 

Entgelt

siehe Entgelte